AYOCO ist eine Gruppe Schwarzer Kinder und Jugendlicher aus Berlin und Umgebung. Sie treffen sich seit Mai 2014 mehrmals im Jahr zusammen mit ihren Familien und BPoC-Empowerment Trainer_innen, sie fahren für Wochenenden an den Wannsee oder ins Umland, nehmen in den Herbstferien an Begegnungen in der Türkei teil. Von Seiten der Erwachsenen ist Annette Kübler von Beginn an konstante Organisatorin der Aktivitäten.
Den Namen AYOCO gaben sich Kinder und Jugendliche selber im Dezember 2015 als Jonathan Aikins mit ihnen einen Namensfindungsprozess moderierte. AYOCO steht für afro young community.

 

Im Mai 2019 feiern wir 5 jähriges Bestehen.
Wir treffen uns im Januar, April, Mai und August an Wochenenden.
Anfang April kommt die Partnergruppe von Afro-türk_innen aus Izmir zum Joliba e.V. und AYOCO nach Berlin.
Die Herbstferien verbringen wir zum vierten Mal mit der afro-türkischen Partnergruppe in der Türkei.
Interessierte Jugendliche / Familien können sich hier melden.

Die gemeinsame Zeit ist immer wieder ein Erlebnis, das uns verbindet und Energie für unseren Alltag gibt. Wir kommen zusammen mit unseren verschiedenen Persönlichkeiten, Alter und Geschichten. Wir teilen unsere Erfahrungen und unseren Spaß. Wir schwimmen, paddeln, laufen Parcours, spielen Basketball, treffen tolle Leute, lernen über Schwarze Geschichte und entwickeln eigene Vorhaben. Wir drehen Filme, sprayen Stencils, gestalten Workshops oder chillen, machen Musik oder hören zu, sind Freunde, Familie, Community. Manchmal gibt es auch Angebote in denen Eltern über ihre Positionierung und Verantwortung lernen können.
Wochenenden und Reisen schaffen Räume, in denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsame Zeit haben, kreativ werden, sich gegenseitig stärken und Kraft schöpfen.

Kontakt